Dienstag, 23. Oktober 2012

Fieberbrunn, 1986

Am 29. August 1986 habe ich drei Bahnhöfe und einen Blockposten rund um den Pass Grießen besucht, die damals alle noch Sicherungsanlagen der Bauart 5007 hatten. Auf der Hinfahrt ist dieses Foto in Kitzbühel mit abgefallen:

4030.321 als 5048, 1245.03 mit Fahrverschub, Kitzbühel, 29.8.1986

Einen Gleisplan von Fieberbrunn vom 1986 zeigt die untere Grafik auf dieser Seite bei sporenplan.nl. Man sieht im Vergleich zum oberen Gleisplan, dass der Bahnhof auf ein mittleres Ausweichgleis umgebaut wurde.

In der Fahrdienstleitung stand ein Befehlswerk mit Rankapparat:

Fdl, Fieberbrunn, 29.8.1986

Auf einer Seite des Befehlswerks stand ein Ergänzungspult für die Ersatzsignale auf den Einfahrsignalen. Im rechten Schlüsselschalter befindet sich der Schlüssel, dessen Schildchen die Aufschrift "Ersatzsignal" trägt:

Fdl, Fieberbrunn, 29.8.1986

Im Regelbetrieb wurden die beiden Außengleise 1 und 2 befahren, während das Mittelgleis M2 als Überholgleis diente. Allerdings wurde damals das Gleis 2 gerade neu hergerichtet, wie man hier sieht:

Stellwerk 1, Fieberbrunn, 29.8.1986

Daher wurden die Durchfahrten Richtung Wörgl über das Mittengleis abgewickelt:

1010.015 mit 69252, Fieberbrunn, 29.8.1986

Hier sieht man die Hebelbank des 5007er-Stellwerks am Stellwerk 1. Die Weichen sind mechanisch gestellt, für die Lichtsignale sind Knaggen eingebaut:

Stw.1, Fieberbrunn, 29.8.1986

Weil auf beiden Seiten des Bahnhofs innerhalb des Gleis 1 Weichen ins Ladegleis vorhanden waren, mussten sich die Stellwerke gegenseitig eine Zustimmung für Fahrten auf dem Gleis 1 geben. Deshalb sind neben den üblichen Be+Ts- und Ff-Feldern einer zweigleisigen Strecke hier noch zwei Zustimmungsfelder sichtbar, eines für eine Ausfahrt aus Gleis 1 Richtung Salzburg beim Stellwerk 1 ("Ze von Stw.2 Ausf.Gl.1") und eines für eine Einfahrt in das Gleis 1 am Stellwerk 2 aus Richtung Wörgl ("Za Gl.1 an Stw.2"):

Stw.1, Fieberbrunn, 29.8.1986

Rechts hinter der Hebelbank war auf einem Schaltschrank die Signalanzeige untergebracht:

Stw.1, Fieberbrunn, 29.8.1986

Beim Marsch zum Stellwerk 2 ist mir ein Schnellzug entgegen gekommen:

4010.021 als Ex111, Stellwerk 2, Fieberbrunn, 29.8.1986

Am Stellwerk 2 stand im Prinzip die gleiche Anlage wie auf der anderen Seite des Bahnhofs. Wir sehen die üblichen Felder für eine zweigleisige Strecke (das linke Ts-Feld ist wieder oberhalb des Be-Feldes eingebaut) und die korrespondierenden Zustimmungsfelder für die Fahrten über Gleis 1:

Stw.2, Fieberbrunn, 29.8.1986

Stw.2, Fieberbrunn, 29.8.1986

Am Gleisanzeiger waren die Angaben etwas verwunderlich: Für die Ausfahrt aus Gleis 2 waren überhaupt keine Weichenstellungen aufgemalt, für die Ausfahrt aus Gleis M2 war sowohl 54 wie auch 54– angegeben ... Man sieht auch, dass auf der Ausfahrseite zwei Knaggen eingebaut waren, obwohl für die zwei Fahrten aus Gleis 2 oder M2 ein gereicht hätte:

Stw.2, Fieberbrunn, 29.8.1986

Auch hier war an der Wand ein Schaltschrank mit der Signalanzeige angebracht:

Stw.2, Fieberbrunn, 29.8.1986

Das Ladegleis in Fieberbrunn hatte einen modellbahnmäßigen Abschluss:

Fieberbrunn, 29.8.1986

Die Nummer dieses Personenzugs rechtfertigt auf jeden Fall seine Aufnahme auf einer österreichischen Stellwerks-Website:

1042.637 mit Zug 5007, Fieberbrunn, 29.8.1986

Und zum Abschluss noch ein Bild des Bahnhofs, mit der Darstellung einer Tätigkeit, die heute auf solchen kleinen Bahnhöfen nie und nimmer angeboten wird:

Fieberbrunn, 29.8.1986

Kommentare: