Dienstag, 13. November 2012

Gösing an der Mariazellerbahn, 1986

Die 1099.001 hat mich von Mitterbach nach Gösing an der Mariazellerbahn gebracht – ja, der Ort heißt wirklich so:

1099.001 vor 6804, Gösing, 21.9.1986

Zentralschloss und Signalschalterwerk waren wie in Mitterbach:

Zentralschloss, Fdl, Gösing, 21.9.1986

Signalschalterwerk, Fdl, Gösing, 21.9.1986

Diese federnde Schienenbefestigung ist sicher relativ billig in der Herstellung. Dass allerdings nicht einmal Unterlegsplatten verwendet wurden, verwundert mich schon etwas:

Schienenbefestigung, Gösing, 21.9.1986

Hier sieht man die Einfahrt in den Scheiteltunnel der Marizellerbahn, den 2369m langen Gösingtunnel. Die Verölung der Schwellen links und rechts der Schienen der Mariazellerbahn rührt von den Stangenlagern der 1099 her, die bei ihrer Drehbewegung durch die Fliehkraft immer etwas Öl verlieren:

Gösingtunnel, Gösing, 21.9.1986

Und hier leuchtet das Einfahrsignal A im Tunnel – leider habe ich es nicht auch mit Blitz fotografiert:

Gösingtunnel, Einfahrsignal A, Gösing, 21.9.1986

Auf der gegenüberliegenden Seite des Bahnhofs stand das Einfahrsignal Z an gebirgiger Stelle:

Einfahrsignal Z, Gösing, 21.9.1986

Der Bahnhof war auch Heimat diverser Fahrzeuge zur Tunnelunterhaltung:

Profilmesswagen, Gösing, 21.9.1986

Profilmesswagen, Gösing, 21.9.1986

Und hier ein Bild des Bahnhofs an diesem sonnigen Tag:

Gösing, 21.9.1986

Hinter der 1099.014 bin ich dann nach Mariazell gefahren:

1099.014 vor 6805, Gösing, 21.9.1986

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen