Sonntag, 25. März 2012

42733-Reiterstellwerk in Meidling, 1981

Jetzt wird es ein wenig größer: In Meidling stand 1981 noch das berühmte Reiterstellwerk, nebst zwei Stellwerken auf der Ost- und Westseite für die Weichenstraßen in den Matzleinsdorfer Güterbahnhof beziehungsweise die Verzweigung in die Strecken nach Wiener Neustadt und Maxing.

Ich beginne mit einem Dokument, das ca. 3 Jahre älter ist: Einer handgezeichneten Durchpausung des Meidlinger Gleisplanes aus dem Oktober 1978. Wieso ich die angefertigt habe (und von wem ich das Original hatte), aber damals kein einziges Foto geschossen habe, ist mir höchlichst unklar – aber so ist es halt. Vielleicht habe ich die Durchpausung auch 1981 angefertigt (sie lag hinten in dem Tagebuchband, den ich im Oktober 1980 begonnen habe), aber sie basiert auf einem Original von 1978. Wer weiß. Hier ist jedenfalls das Bild – auf dem man so kaum etwas erkennt; durch Draufklicken wird das 2250x3000 Pixel große Bild angezeigt:


Einen aufwendig gezeichneten Gleisplan von Matzleinsdorf und Meidling aus ungefähr dieser Zeit gibt es bei sporenplan.nl

Meidling hatte 3 Stellwerke mit insgesamt 4 Stellwerksapparaten. Das folgende Bild zeigt ungefähr, welcher Apparat für welchen Bereich zuständig war:
  • Im blauen Bereich stand Stellwerk 1, mit den EM55-Stellwerken 1A und 1B. 1A war für den oberen Bereich zuständig, 1B für den unteren, etwas "blauer" markierten.
  • Das Reiterstellwerk 2, eine 42733-Anlage mit etlichen Zubauten, war für den rot markierten Bereich verantwortlich.
  • Der grün markierte Bereich wurde schließlich vom "Behelfsspurplanstellwerk" Stw. 3 gestellt.

Für die Stellwerksbereiche von Stw. 1A, 1B und 3 finden sich in meinem Tagebuch detaillierte Gleispläne mit Weichen- und Signalbezeichnungen von 1981. Vom Reiterstellwerk (Stw.2) gibt es Aufnahmen der Gleistafel, die wir gleich sehen werden, die fast lesbar sind – davon müsste sich also auch ein präziser Gleisplan zeichnen lassen. Vielleicht komme ich einmal dazu – wenn jemand Interesse daran hat, bitte melden!

Jetzt schauen wir uns aber die – gar nicht so vielen – Fotos an. Die Fotostrecke beginnt mit einer sehr fröhlichen Aufnahme vom 42733-Schalterwerk im Reiterstellwerk:

Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Ich riskiere es, die beteiligten Herren hier darzustellen – mir gefällt das Foto gar zu gut, und ich rechtfertige mich mit dem "historischen Wert der Aufnahme". Wenn jemand anderer Meinung ist, bitte ich um Nachricht.

Hier sieht man dieselbe Anlage (nach der Uhr zu schließen kurz vorher) ohne Bemannung:

Schalterwerk 42733, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Schalterwerk 42733, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Schalterwerk 42733, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Die Signal-Anzeigetafel oberhalb des Schalterwerks ist natürlich neueren Datums (im Hager ist auf S. 134 eine Aufnahme aus den dreißiger Jahren mit einer kleinen seitlich aufgehängten Tafel – die Uhr scheint aber 50 Jahre vorher dieselbe zu sein!). Wir sehen sie hier auf 3 Fotos von links nach rechts:

Signalanzeigetafel, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Signalanzeigetafel, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Signalanzeigetafel, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Im Lauf der Jahre wurden offenbar mehrere (oder sogar viele) Verschubsignale und ein Schutzsignal ergänzt, für die kein Platz im Schalterwerk war. Deshalb wurde dafür ein eigenes Stellpult gebaut, mit zwei Gruppentasten "Verschub erlaubt" (links) und "Verschub verboten" (rechts) sowie je Verschub- bzw. Schutzsignal Anzeigelampen für "Verschub verboten", "Verschub erlaubt" und zusätzlich "VS gesperrt" aufgrund einer eingestellten Fahrstraße:

Verschubsignalpult, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Die Funktionen der folgenden Zugnummernanzeige (und -einwählanlage?) für die Schnellbahn muss ich mir noch einmal genauer überlegen:

Zugnummernanzeige, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Das folgende ist m.E. das Befehlswerk für die Stellwerke 1 (links) und 3 (rechts) im Reiterstellwerk – ich hab's mir noch nicht genauer überlegt und angesehen:

Befehlsstellwerk für Stw.1 und Stw.3, Stellwerk 2, Wien Meidling, 1.9.1981

Was ist dann aber das folgende, leider unlesbar fotografierte Stellpult?

???, Stellwerk 2, Wien Meidling, 2.9.1981

Die folgenden zwei Bilder zeigen das EM55 der Stellwerksteils 1A im Meidlinger Stw.1:

Stellwerksteil 1A, Stellwerk 1, Wien Meidling, 2.9.1981

Stellwerksteil 1A, Stellwerk 1, Wien Meidling, 2.9.1981

Und hier ist ein Ausschnitt des – umgekehrt stehenden – Stellwerksteils 1B:

Stellwerksteil 1B, Stellwerk 1, Wien Meidling, 2.9.1981

Schlussendlich sehen wir hier die "Behelfsspurplananlage" des Stellwerk 3:

Stellpult, Stellwerk 3, Wien Meidling, 2.9.1981

Aufnahmen von Außenanlagen oder vom Betrieb habe ich mir an diesen zwei (nach meiner Erinnerung eher heißen) Tagen "tunlichst erspart".

Kommentare:

  1. Ganz imposant, das "alte" Meidling, mich würde auch der nördliche Tei des Bahnhofes Matzleinsdorf interessieren, insbesondere die Stellwerke die es dort gab (vor und nach Eröffnung der Schnellbahn 1962 ) - Befehlsstellwerk Matzleinsdorf Nord, Stellwerk 1, Abzweigung Kliebergasse (welche Funktion hatte diese?)... - eventuell haben Sie auch ein paar Fotos der alten Sicherungsanlagen und Gebäude, würde mich sehr darüber freuen. Wenn Sie nichts in ihren Beständen haben, könnten Sie mir vielleicht einen Tipp geben, wo ich darüber Informationen erhalten könnte, besten Dank im voraus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Leider, leider habe ich sonst keine Fotos mehr von damals (ich bin erst 1980 nach Wien gekommen und habe damals nur eher sporadisch Aufnahmen gemacht).

      Löschen