Freitag, 11. August 2017

Schweiz 1988: Zum Schluss ein Bahnhof, den es nicht mehr gibt

Biel RB war nicht ganz der letzte Bahnhof, dessen Stellwerke ich auf unserer Schweizreise aufgenommen habe: Während des Ausspannens bei Verwandten haben wir noch einen Trip auf der SZU (Sihltal-Zürich-Uetliberg-Bahn) unternommen, und dabei sind die folgenden Aufnahmen entstanden.

Irgendwo habe ich diesen SZU-Triebwagen aufgenommen, mit dem typischen extrem seitenversetzten Stromabnehmer:

Triebwagen der SZU

Hier ist der Endpunkt der Strecke. Der starke Gefälleabschnitt beginnt noch direkt im Bahnhof:

Bahnhof und Triebwagen, Uetliberg, 26.8.1988

Und hier sieht man die auf der Wand montierte Bedienungstafel des Stellwerks (wenn jemand die ganzen Aufschriften lesen will: Hier ist ein Link zu diesem Bild in voller Auflösung):

Stellwerk, Uetliberg, 26.8.1988

Das andere Ende der Strecke war damals noch im eigenen SZU-Bahnhof Zürich Selnau. Kurz darauf wurde dieser Bahnhof abgerissen und die Strecke direkt in den Hauptbahnhof eingeführt. Ich habe dort damals die verglaste Fahrdienstleitung aufgenommen, und darin das Integra-Schalterwerk:

Fahrdienstleitung, Zürich Selnau (alt) SZU, 26.8.1988

Stellwerk, Zürich Selnau (alt) SZU, 26.8.1988

Stellwerk, Zürich Selnau (alt) SZU, 26.8.1988

Und das war's jetzt wirklich und endgültig von dieser im doppelten Sinn des Wortes einmaligen Schweizreise, vor nunmehr fast 30 Jahren.

Kommentare:

  1. Das Stellwerk Sellnau wurde übrigens nicht entsogt. Es liegt, in Einzelteilen, unter meiner Modellbahn. Die SZU hat es vor ein paar Jahren in Ricardo.ch versteigert. Da habe ich es gekauft um Ersatzteile für mein Schalterwerk vom Bahnhof Horn zu haben. Ist noch witzig, ich habe mich gefragt, wass die gelben Kleber an den beiden Weichenschalter sollen. Jetzt ist es klar, die waren bereits ausser Betrieb.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gibt's nicht - da hab ich ein Stellwerk aufgenommen, das es nicht mehr gibt, und jetzt gibt's es ausgerechnet bei Dir!! ... das ist eine gute Pointe zum Abschluss meines Schweizberichts!!!

      Vielen Dank jedenfalls an Dich für die vielen fachlichen Beiträge und Korrekturen - die haben aus meine Fotos erst eine wirkliche Dokumentation gemacht. Und irgendwann besuch ich Dich (dieses Jahr wird's nichts mehr - aber dann?).

      (Irgendwo hab ich noch ein paar wenige Fotos von anderen Schweizer Stellwerken, aber die muss ich suchen und suchen ... sie werden jedenfalls irgendwann in meinem Blog erscheinen!)

      Viele Grüße
      Harald

      Löschen