Sonntag, 23. August 2015

OES-Anlagen und EM55-Stellwerk in Wörgl, 1988

Nach den Blockposten Leidegg und Windau sowie dem Bahnhof Westendorf habe ich noch einige Bilder der Stellwerksanlagen in Wörgl geschossen.

Ergänzung 16.9.2017: Es gibt nun ein neues Posting mit Bildern eines EBFÖ-Users, die die Sicherungsanlagen in Wörgl nach 2000 zeigen.

In der Fahrdienstleitung stand damals noch das elektromechanische OES-K47-Befehlswerk:

Befehlswerk, Fdl, Wörgl, 4.6.1988

Auf der Anzeigetafel waren die vier größten (oder vier einzigen?) Pokale des betrieblichen Kegelwettbewerbs aufgestellt (1993, auf diesem Bild von "Signalmeister", hatte sich die Anzahl allerdings signifikant erhöht):

Befehlswerk, Fdl, Wörgl, 4.6.1988

Im Gegensatz zu EM55-Befehlswerken (wie in Klagenfurt) hatte dieses Befehlswerk getrennte Fahrstraßenwahlschalter und Befehlsschalter: Die ersteren waren grün und wurden zur mechanischen Sperre feindlicher Fahrstraßen um 45° umgelegt, während die letzteren durch Umlegen um 90° den Befehl an das jeweilige Stellwerk absetzten:

Befehlswerk, Fdl, Wörgl, 4.6.1988

Schalter am Befehlswerk, Fdl, Wörgl, 4.6.1988

Am Befehlswerk war mit den alten Südbahnwerke-Feldern eine Gleisbelegungs- und Signalanzeige aufgebaut. Seit wann die Bahnhofsgleise isoliert waren, weiß ich leider nicht – ob schon beim Aufbau des OES-Drehachsen-Stellwerks oder später (die davor installierte Anzeige, auf der schon ZG-Pfeile zu erkennen sind, ist auf einem alten Bild auf dieser Seite zu sehen):

Gleisbelegungs- und Signalanzeige am Befehlswerk, Fdl, Wörgl, 4.6.1988

1982 hatte ein Mitarbeiter des Bahnhofs einen großartigen Gleisplan mit Jugendstilschriften gezeichnet. An einigen wenigen Stellen waren schon einzelne Ausbesserungen nötig, aber im Großen und Ganzen war er noch ziemlich original:

Gleisplan, Fdl, Wörgl, 4.6.1988

Am Stellwerk 1 stand ein OES-Drehachsenstellwerk, das über ein DrS-artiges Pult bedient wurde (wenn ich das richtig im Kopf habe):

Bedienpult des OES-Stellwerks, Stw.1, Wörgl, 4.6.1988

An den Weichenausleuchtungen sieht man, dass die meisten Weichen nicht isoliert waren:

Bedienpult des OES-Stellwerks, Stw.1, Wörgl, 4.6.1988

Bedienpult des OES-Stellwerks, Stw.1, Wörgl, 4.6.1988

Interessant sind die Symbole von Einfahrsignal B und zugehörigem Vorsignal b: Im Gegensatz zu den sonst üblichen Symbolen (auch auf diesem Pult für die Signale A und C) waren die Ecken nicht "gebrochen", also nicht abgeschrägt:

Bedienpult des OES-Stellwerks, Stw.1, Wörgl, 4.6.1988

Direkt vor dem Stellwerk zieht hier eine 1110 einen Güterzug von der Giselabahn in den Bahnhof:

1110.014, Wörgl, 4.6.1988

Zwischen zwei Ausfahrsignalen sieht man hier das Gebäude des Stellwerk 1:

H8 und H10, im Hintergrund Stellwerk 1, Wörgl, 4.6.1988

Vor dem Ankunftsgebäude wartet hier der 4030.316 auf eine nächste Fahrt Richtung Saalfelden:

Bahnhofsgebäude, davor 4030.316, Wörgl, 4.6.1988

Am Ende eines Güterzugs hängt hier ein spezielles Fahrzeug:

Gleis- und Lichtraummeßfahrzeug X627.801, Wörgl, 4.6.1988

Signalbrücken waren in Österreich immer eher selten. In Wörgl stand eine am Ende der Gleise 3 und 5, schon nach der Grenzmarke der Vereinigungsweiche 53. Interessant ist die waagrecht angebrachte (und nach heutigem Maßstab garantiert regelwidrige) rot-weiß-rote Markierung:

Signalbrücke mit R5 und R3, Wörgl, 4.6.1988

Als Reserve war an diesem Tag die 1063.010 eingesetzt:

1063.010, Wörgl, 4.6.1988

Am Stellwerk 2 stand das folgende EM55-Stellwerk:

EM55, Stw.2, Wörgl, 4.6.1988

Das Gleisbild war ebenfalls mit den alten Feldern der Südbahnwerke aufgebaut:

Gleisbild des EM55, Stw.2, Wörgl, 4.6.1988

Gleisbild des EM55, Stw.2, Wörgl, 4.6.1988

Am Gleisbild war übrigens rechts unten – etwas ausgebleicht – das Firmenzeichen der Südbahnwerke zu sehen:

SBW-Firmenzeichen am EM55, Stw.2, Wörgl, 4.6.1988

Vom Stellwerk aus sah man den kleinen Ablaufberg neben den Streckengleisen Richtung Kundl:

Strecke Richtung Kundl, Wörgl, 4.6.1988

Zuletzt ist hier ein Bild des hohen Stellwerksgebäudes hinter der DKW 67/68:

Stellwerk 2, Wörgl, 4.6.1988

Und dann noch zwei Lokbilder, das zweite davon etwas zu nahe aufgenommen:

1044.115, Wörgl, 4.6.1988

1061.004, Wörgl, 4.6.1988

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen