Sonntag, 16. September 2012

Schwarzach-St.Veit, 1985

Auf der Rückfahrt vom Arlberg habe ich noch in Schwarzach-St.Veit auf den Turm geschaut. Dort stand ein SpDrL-Stellwerk mit einer der ersten elektronischen Zugnummernanzeigen. Als Anzeige wurden dabei nicht LEDs, sondern bläuliche punktförmige Anzeigen (Fluoreszenzanzeigen?) eingesetzt. Allerdings war die Lebensdauer dieser Anzeigen zu gering, sodass sie zum Zeitpunkt meines Besuchs schon kaum lesbar waren. Ich nehme an, ITT hat die Anzeigen später durch LEDs ersetzt. Hier sieht man den Bedienraum mit der Panoramatafel:

Zentralstellwerk, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Das folgende Bild zeigt, leider unscharf, noch einmal die Panoramatafel. Links unten sieht man die Darstellung des Bahnhofs Loifarn, der von Schwarzach aus ferngesteuert wurde. Die zwei Kästchen im Vordergrund sind nach meiner Erinnerung Anzeigen von Heißläuferortungsgeräten, obwohl ich mir da ganz und gar nicht sicher bin:

Panoramatafel Zstw., Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Wie in Feldkirch, sah man auch hier ziemlich direkt auf einige Bahnsteiggleise:

1043.008 mit E713, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Speisewagen "tankt Strom", Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Die Zugzielanzeiger wurden damals über dieses Gerät gesteuert. Im Regelbetrieb wurden Lochkarten eingesteckt (wo? in den Schlitz, den man unten sieht?), die die Daten eines Zuges enthielten. Über die Schalträder oben konnten andere Daten eingestellt werden. Zur Kontrolle war auch im Zentralstellwerk ein Zugzielanzeiger montiert, von dem auf dem ersten Bild ganz links oben ein Stück sichtbar ist:

Zugzielanzeiger-Steuerung, Zentralstellwerk, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Wie bei großen Stellwerken üblich, gab es zur Bedienung kleine Steuerpulte und Zehnertastaturen. Hier sieht man dieses Pult für den Bahnhof Schwarzach-St.Veit ...

Zentralstellwerk, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

... und hier für die Fernsteuerung Loifarn und die Streckengleise der Westbahn:

Zentralstellwerk, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Eine Verschubfahrt fährt vom Streckengleis 1 in ein hinteres Bahnhofsgleis. Neben den Weichen der Fahrstraßen leuchten überall die weißen Festlegemelder. Darüberhinaus sind aber auch Flankenschutzweichen festgelegt, wie das in Spurplanstellwerken auch für Verschubfahrten üblich ist. Interessant ist allerdings die Weiche ganz rechts unten, die festgelegt ist, aber trotzdem keine abweisende Stellung einnimmt – irgendeine örtliche Besonderheit muss das verhindern:

Zentralstellwerk, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

An der seitlichen Wand befand sich noch die Schaltanlage für die Fahrleitungsanlagen:

Zentralstellwerk, Schwarzach-St.Veit, 16.8.1985

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen